Seit 1925 gibt es in Bönen eine loka­le Rot­kreuz­grup­pie­rung. Damals grün­de­te sich die „Frei­wil­li­ge Sani­täts­ko­lon­ne von Roten Kreuz in Alten­bög­ge-Bönen“. Seit­her steht das Rote Kreuz für die Böne­ner Bevöl­ke­rung in den Berei­chen Sani­täts- und Ret­tungs­dienst, Jugend­rot­kreuz, Blut­spen­de, Aus­bil­dung und Kata­stro­phen­schutz zur Ver­fü­gung. Im DRK Orts­ver­ein Bönen e.V. gibt es grund­sätz­lich zwei gleich­wer­ti­ge Gemein­schaf­ten: Das Jugend­rot­kreuz und die Rot­kreuz­ge­mein­schaft der Erwach­se­nen.

Der DRK-Orts­ver­ein Bönen e.V. erfüllt im Rah­men des kom­ple­xen Hil­fe­leis­tungs­sys­tems eine Viel­zahl von Auf­ga­ben. Den Kern unse­rer akti­ven, ehren­amt­li­chen Arbeit bil­det unse­re Rot­kreuz­ge­mein­schaft. Hier­in betä­ti­gen sich die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in unter­schied­li­chen Auf­ga­ben­fel­dern.

Um die Men­schen schon mög­lichst früh für die Idee der Rot­kreuz­ar­beit zu begeis­tern, führt unser Jugend­rot­kreuz als Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on des Roten Kreu­zes jun­ge Men­schen an die Rot­kreuz­auf­ga­ben her­an.

Als gemein­nüt­zi­ger Ver­ein ver­fügt das DRK Bönen selbst­ver­ständ­lich auch über einen akti­ven Vor­stand. Die­ser besteht neben dem Vor­stand nach dem Bür­ger­li­chen Gesetz­buch auch aus Ver­tre­tern der akti­ven Rotkreuz´lerinnen und Rotkreuz´ler. Eben­so über­nimmt der Vor­stand die Inter­es­sen­wahr­neh­mung des Roten Kreu­zes nach außen hin.

Bei­trag tei­len