Närrisches Treiben

Nicht nur an der hei­mi­schen Rot­kreuz­un­ter­kunft, son­dern auch im nörd­li­chen Kreis­ge­biet sind wir heu­te aktiv. Rund um das Ret­tungs­zen­trum am Königs­holz hal­ten unse­re Hel­fer Haus und Hof in Schuss. Zudem sind seit heu­te Vor­mit­tag zwei unse­rer Mit­ar­bei­ter mit unse­rem Ret­tungs­wa­gen im Kar­ne­val­s­ein­satz.

Unterstützung des DRK in Selm

Schon tra­di­tio­nell unter­stüt­zen wir die Kol­le­gen aus dem Nord­kreis bei der ret­tungs­dienst­li­chen Absi­che­rung der Kar­ne­vals­um­zugs in Selm. Dar­über hin­aus ergän­zen wir aktu­ell und bis in den spä­ten Abend hin­ein auch den Sani­täts­dienst bei einer Kar­ne­vals­par­ty auf Sel­mer Stadt­ge­biet.

Für jeden die richtige Aufgabe

Der heu­ti­ge Tag zeigt wie­der ein­mal, dass wir für jeden die rich­ti­ge Auf­ga­be haben. Wer denkt, dass das Rote Kreuz mit dem Ret­tungs­wa­gen für die Sicher­heit der Mit­bür­ger sorgt, liegt voll­kom­men rich­tig. Aber wer sich nicht vor­stel­len kann, Ver­letz­te oder Erkrank­te zu ver­sor­gen, auch für den haben wir eine Viel­zahl von Auf­ga­ben: Sei es die Betreu­ung und Ver­pfle­gung von Betrof­fe­nen, wie bei­spiels­wei­se die Kame­ra­den der Böne­ner Feu­er­wehr wäh­rend lang­wie­ri­ger Ein­sät­ze. Aber auch das Auf­bau­en von Möbeln oder die Reno­vie­rung unse­rer Rot­kreuz­un­ter­kunft bie­ten für jeden Inter­es­sier­ten die pas­sen­de Her­aus­for­de­rung.

Bei­trag tei­len