Bericht der Jahreshauptversammlung am 8. März

Bei­trag tei­len
Vor­stand und Geehr­te (Foto: Schil­ler / WA)

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag gab es im Rah­men unse­rer Jah­res­haupt­ver­samm­lung einen Rück­blick auf das zurück lie­gen­de Jahr, sowie einen Aus­blick auf 2019. Bekannt­lich sind wir seit Dezem­ber mit einem “neu­en gebrauch­ten” Ret­tungs­wa­gen unter­wegs. Auch der in die Jah­re gekom­me­ne Mann­schafts­wa­gen wird nun zusätz­lich zeit­nah ersetzt wer­den müs­sen. Das ver­kün­de­te die ers­te Vor­sit­zen­de Ange­li­ka Flech­sig bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung am Frei­tag in der Rot­kreuz­un­ter­kunft am Königs­holz. Damit die Fahr­zeu­ge in Zukunft auch sicher und geschützt ste­hen, muss­te aller­dings noch die Fahr­zeug­hal­le erwei­tert wer­den, infor­mier­te Flech­sig.

Renovierungsarbeiten am Königsholz

Reno­vie­run­gen sind auch am Ver­eins­heim nötig und haben zum Teil schon begon­nen. So erhält unser Heim in Kür­ze eine neue Küche. Die moder­ni­sier­te Hei­zungs­an­la­ge ist bereits seit 14 Tagen in Betrieb.
Die Neue­run­gen, zu denen auch eine neue Schließ­an­la­ge gehört, waren drin­gend erfor­der­lich. Dass jedoch nur das Geld aus­ge­ge­ben wird, das auch tat­säch­lich vor­han­den ist, dar­auf ach­tet Schatz­meis­ter Karl-Heinz Pelz. Ins­ge­samt ist der Orts­ver­ein im Gegen­satz zu vie­len ande­ren Ver­ei­nen und Initia­ti­ven per­so­nell und finan­zi­ell gut auf­ge­stellt.
„Der Haus­halt ist aus­ge­gli­chen“, fasst Karl-Heinz Pelz zusam­men.

Für die Pla­nungs­si­cher­heit inner­halb des DRK Bönen sor­gen vor allem die gewach­se­nen Struk­tu­ren, weiß Schrift­füh­rer Chris­ti­an Kamp. „Die Rot­kreuz­ar­beit wird in den Fami­li­en wei­ter­ge­ge­ben. Wenn die Eltern hier aktiv sind, wach­sen die Kin­der in die Auf­ga­ben hin­ein und blei­ben dabei. Doch auch für jun­ge Böne­ner bie­ten wir ein attrak­ti­ves Auf­ga­ben­spek­trum — Selbst wenn man kein Blut sehen kann”, fügt er mit einem Zwin­kern hin­zu.

Fördermitglieder gesucht

Den Grund für leicht rück­läu­fi­ge Mit­glie­der­zah­len in Rei­hen der För­der­mit­glie­der sieht Kreis­ge­schäfts­füh­re­rin Chris­ti­ne Scholl, die wir im Rah­men der Ver­samm­lung zu ihrem Antritts­be­such begrü­ßen durf­ten, zumeist Todes­fall der Mit­glie­der begrün­det. Scholl ist seit 1. Janu­ar die Geschäfts­füh­re­rin im DRK-Kreis­ver­band Unna und weiß daher auch, dass Bönen hier­bei kei­ne Aus­nah­me bil­det. “Vor die­sem Pro­blem ste­hen alle Orts­ver­ei­ne. Da wir aber drin­gend auf die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung unse­rer För­der­mit­glie­der ange­wie­sen sind, freu­en wir uns über jedes neue Mit­glied, sowie über jedes Mit­glied, dass sich dazu ent­schei­det, den eige­nen Bei­trag an die gestie­ge­nen Kos­ten anzu­pas­sen und eine Bei­trags­er­hö­hung durch­zu­füh­ren. “Das geht ganz ein­fach und kann sogar online (ÜBER DIESEN LINK!) erle­digt wer­den”, ermu­tigt Karl-Heinz Pelz zur Spen­de.

Mehr überörtliche Hilfeleistungen und Einsätze

Inter­kom­mu­na­le Ein­sät­ze neh­men zu, wur­de ange­sichts der Zah­len deut­lich. Das liegt vor allem an der guten Ver­net­zung mit ande­ren Orts­ver­ei­nen und Kreis­ver­bän­den, sowie der Qua­li­fi­ka­ti­on der ein­zel­nen Hel­fer.

Blutspende leicht rückläufig

Wir wol­len nicht nur Geld und Blut“, wit­zel­te Chris­ti­an Kamp hin­sicht­lich der Öffent­lich­keits­ar­beit und wies damit noch ein­mal dar­auf hin, dass die Bereit­schaft zur Blut­spen­de leicht gesun­ken sei. 2019 will das DRK zwölf Ter­mi­ne für Blut­spen­der in Bönen anbie­ten. Die Ankün­di­gun­gen erfol­gen auch über die eige­ne Web­sei­te. Die Ver­kös­ti­gung der Spen­der wird eben­falls durch die Rot­kreuz­mit­glie­der geleis­tet.

Wohlfahrtsarbeit

Im Rah­men der Wohl­fahrts­ar­beit lädt der Hand­ar­beits­treff des DRK auch in die­sem Jahr immer am 1. Don­ners­tag des Monats von 16 bis 18 Uhr im Ver­eins­heim ein. Rund 25 Inter­es­sier­te neh­men das Ange­bot regel­mä­ßig an. “Hier­bei klap­pern nicht nur die Strick­na­deln, son­dern selbst­ver­ständ­lich auch die Kuchen­ga­beln”, berich­tet Rot­kreuz­lei­te­rin Tan­ja Wil­ke mit einem Augen­zwin­kern.

Vorstand im Amt bestätigt

Die Sit­zung ende­te mit der Vor­stands­wahl. Danie­la Reher stand als stell­ver­tre­ten­de Schatz­meis­te­rin nicht mehr zur Wahl. An ihre Stel­le tritt Tho­mas Kul. Der rest­li­chen Vor­stands­po­si­tio­nen blie­ben unver­än­dert.

Termine

Anläss­lich des Welt­rot­kreuz­ta­ges wird am 8. Mai vor­mit­tags „kein kal­ter Kaf­fee“ am Böne­ner Bahn­hof aus­ge­schenkt. Der Advents­ba­sar ist für den 8. Dezem­ber ter­mi­niert.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.