Betreuungseinsatz in Hamm

Hamm — Im Ham­mer Nor­den ist am Diens­tag­nach­mit­tag eine Welt­kriegs­bom­be gefun­den wor­den — genau­er im Bereich Korn­mersch. Noch am Abend wur­de die Bom­be von Spe­zia­lis­ten ent­schärft.

Rund 600 Per­so­nen waren von der Maß­nah­me am Diens­tag­abend betrof­fen. In der Sport­hal­le des Gali­lei-Gym­na­si­ums wur­de eine Sam­mel­stel­le für alle ein­ge­rich­tet, die nicht anders­wo unter­kom­men konn­ten.
Um die 100 Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr, des THW, des DRK Hamm, des DRK Bönen, der Mal­te­ser, der Poli­zei und des Kom­mu­na­len Ord­nungs­diens­tes waren wäh­rend des Ein­sat­zes vor Ort.

Verpflegung für die Einsatzkräfte

Wir über­nah­men im Rah­men des Ein­sat­zes die Ver­pfle­gung der Ein­satz­kräf­te vor Ort in der Schu­le, sowie an den 14 Sperr­pos­ten, die den Eva­ku­ie­rungs­be­reich abrie­gel­ten. Hier­für stan­den uns zwei Fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung.

Dies war nun bereits unser zwei­ter Ein­satz im Rah­men unse­rer Mit­wir­kung in der Ein­satz­ein­heit HAM-02, die wir per­so­nell mit einer Betreu­ungs­grup­pe aus Bönen unter­stüt­zen.  

Für Sonderfälle gut vorbereitet

Über 80 Per­so­nen such­ten die Sam­mel­stel­le auf. Sie wur­den mit Geträn­ken und Essen ver­sorgt. Übri­gens: Auch Hun­de konn­ten am Gali­lei-Gym­na­si­um ver­pflegt wer­den. “Im Rah­men der Vor­pla­nun­gen für der­ar­ti­ge Ereig­nis­se ist es üblich, dass bei­spiels­wei­se Baby­nah­rung, Win­deln für Säug­lin­ge, sowie Mal­bü­cher zum Zeit­ver­treib für Kin­der durch uns bereit­ge­stellt wer­den. Die­ses Mate­ri­al füh­ren wird stan­dard­mä­ßig bereits direkt beim Abmarsch zu einer Ein­satz­stel­le mit uns. Auf ande­re Anfor­de­run­gen, die uns dann wäh­rend eines Ein­sat­zes begeg­nen, ver­su­chen wir best­mög­lich reagie­ren zu kön­nen. Von daher ist es für uns kein unüber­wind­ba­res Pro­blem, bei­spiels­wei­se auch für mit­ge­brach­te Haus­tie­re eine ange­mes­se­ne Nah­rung zur Ver­fü­gung zu stel­len.”, erklärt Ron­nie Bitt­ner, der der Grup­pe der Böne­ner Hel­fer wäh­rend des Ein­sat­zes vor­stand. Für die Eva­ku­ier­ten stan­den zudem Han­dy­l­ade­ka­bel zur Ver­fü­gung, damit sie ihre Ver­wand­ten errei­chen konn­ten.

Bei­trag tei­len

Kontakt

DRK Ortsverein Bönen e.V.
Königsholz 1a
59199 Bönen