Hohe Auszeichnung für Angelika Poth

Eigent­lich hät­te es schon längst pas­sie­ren sol­len, beton­te Timo Beck­schä­fer, zwei­ter Vor­sit­zen­der des Böne­ner Orts­ver­eins des Deut­schen Roten Kreu­zes am Frei­tag­abend im Ver­eins­heim: „Doch heu­te ist es end­lich so weit.“ Vor rund 30 Anwe­sen­den erhielt Ange­li­ka Poth die Ver­dienst­me­dail­le des DRK-Lan­des­ver­ban­des West­fa­len-Lip­pe.

Ohne so recht zu wis­sen, was auf sie zukom­men wür­de, war Ange­li­ka Poth der Auf­for­de­rung des Vor­stands bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung gefolgt und nach vor­ne gekom­men. Dort ver­lieh ihr die stell­ver­tre­ten­de Lan­des­rot­kreuz­lei­te­rin Chris­tia­ne Lau­ing die beson­de­re Aus­zeich­nung für jahr­zehn­te­lan­gen Ein­satz. Da erho­ben sich auch die Rot­kreuz-Kol­le­gen spon­tan von ihren Sit­zen und applau­dier­ten.

Auszeichnung und weitere Ehrungen

Es war die bedeut­sams­te Aus­zeich­nung des Abends, doch bei wei­tem nicht die ein­zi­ge: Geehrt wur­den eben­falls der nicht anwe­sen­de Mar­tin Schul­te für 40 Jah­re Ver­eins­mit­glied­schaft, Ger­hard Bart­mann für 35 Jah­re. Für je 20 Jah­re im Diens­te des DRK wur­den Tho­mas Wal­ter, Stef­fen Neu­mann, Robin Kamp und Timo Beck­schä­fer aus­ge­zeich­net, Katha­ri­na Her­mann in Abwe­sen­heit für 15 Jah­re sowie für zehn­jäh­ri­ge Treue Mat­thi­as Pelz und der nicht anwe­sen­de Mar­co Loren­zen. Jen­ny Schulz, Michel­le Ritt­mei­er und die abwe­sen­de Doro­thee Fun­ke hal­ten dem Roten Kreuz seit fünf Jah­ren die Treue.

Auch der JRK-Vor­stand um Lei­te­rin Jen­ny Schulz hat­te Urkun­den dabei. Nicht nur für aktu­el­le Jubi­la­re, son­dern auch für all jene der ver­gan­ge­nen Jah­re, in denen es kei­ne Ehrun­gen des JRK gege­ben hat­te. Aus­ge­zeich­net wur­den Tobi­as Mar­tin, Katha­ri­na Her­mann, Mal­te Drees, Ben­ja­min Lind­ner, Mar­tin Bret­schnei­der, Jes­si­ca Con­sta­pel, Alex­an­dra Kamp, Robin Kamp, Mat­thi­as Pelz, Fre­de­ric Schul­te, Lars Tomc­zak, Tho­mas Wal­ter und Tan­ja Wil­ke.

Vorstandswahlen

Wei­te­rer wich­ti­ger Punkt auf der Tages­ord­nung war die Wahl des Vor­stands. Ein­stim­mig bestä­tig­te die Ver­samm­lung Ange­li­ka Flech­sig als ers­te Vor­sit­zen­de. Eine Ände­rung gibt es beim Pos­ten des Schatz­meis­ters. Aus per­sön­li­chen Grün­den stell­te sich Alex­an­dra Kamp nicht mehr zur Wahl. Zu ihrem Nach­fol­ger wur­de Karl-Heinz Pelz gewählt.

Berichte

In sei­nem Vor­stands­be­richt beton­te Timo Beck­schä­fer, welch wich­ti­ge Arbeit jedes ein­zel­ne Mit­glied leis­te. Zum dank dafür sind alle Akti­ven zeit­nah zum Bow­ling ein­ge­la­den. Im Bericht der Rot­kreuz­ge­mein­schaft gaben Rot­kreuz­lei­ter Stef­fen Neu­mann und sein Stell­ver­tre­ter Lars Tomc­zak einen Über­blick über die Tätig­kei­ten in 2017. So hat­te der Orts­ver­ein 18 Ein­sät­ze sowie fünf wei­te­re gemein­sam mit dem Unna­er Ver­ein. Dazu kamen diver­se Sani­täts­diens­te. Das Blut­spen­de­team war mit 13 Spen­den allei­ne in Bönen sehr aktiv.

Jugend­rot­kreuz­lei­te­rin Jen­ny Schulz fass­te die Akti­vi­tä­ten der Jugend­grup­pe zusam­men, die sich immer mitt­wochs trifft und aus zwölf Jugend­li­chen zwi­schen 7 und 27 Jah­ren besteht. Ob Schul­sa­ni­täts­diens­te am Marie Curie Gym­na­si­um und der Real­schu­le, eine Pfingst­fahrt zur Burg Alte­na oder eine Hal­lo­ween­par­ty, lang­wei­lig wird es nicht.

Text: Dani­el Schin­zig, West­fä­li­scher Anzei­ger

Bei­trag tei­len