Dringend Unterstützer gesucht!

Bei­trag tei­len

Wir konn­ten unse­ren Fuhr­park erfolg­reich erwei­tern. Auf­grund unse­rer guten und akti­ven Ein­satz­fä­hig­keit konn­ten wir kürz­lich eine wei­te­re Errun­gen­schaft für unse­re “Fahr­zeug­flot­te” gewin­nen. Bei dem so genann­ten “Betreu­ungs­ge­spann” han­delt es sich um einen Mann­schafts­trans­port­wa­gen für bis zu acht Per­so­nen, sowie einen Anhän­ger.

Hilfe für bis zu 200 Personen

Betreu­ungs­ge­spann im Ein­satz

Der Gerä­te­an­hän­ger “Betreu­ung” ent­hält alles, was man für die Betreu­ung von bis zu 200 nicht ver­letz­ten Betrof­fe­nen benö­tigt. Ange­fan­gen von Ess- und Trink­ge­schirr bis hin zu Hygie­ne­ar­ti­keln, Regen­schutz, Baby­pro­duk­ten und Geträn­ke­be­häl­tern ein­schließ­lich Koch­uten­si­li­en, Gas­fla­schen und einem Hocker­ko­cher ist alles auf dem Anhän­ger vor­han­den. Die Aus­rüs­tung ist über­sicht­lich in Metall­kis­ten unter­ge­bracht und kann an der Ein­satz­stel­le ent­spre­chend ent­la­den wer­den. Der Anhän­ger ist vom Land Nord­rhein West­fa­len für den Kata­stro­phen­schutz ange­schafft wor­den, zusam­men mit dem Betreu­ungs­kom­bi bil­det er das soge­nann­te “Betreu­ungs­ge­spann NRW”. Auf­grund unse­rer Ein­bin­dung in den Kata­stro­phen­schutz steht uns die­ses Gespann auch für den all­täg­li­chen Dienst, sowie für Ein­sät­ze im Gemein­de­ge­biet zur Ver­fü­gung. Das Foto zeigt unser Betreu­ungs­ge­spann bei sei­nem ers­ten Ein­satz in Bönen. Es brann­te hier­bei in einem Indus­trie­be­trieb im Gewer­be­ge­biet. Wir über­nah­men dabei die Ver­pfle­gung der ein­ge­setz­ten Feu­er­wehr­leu­te, da sich der Ein­satz über einen lan­gen Zeit­raum hin­zog. Seit die­sem Ein­satz kan das Gespann bereits mehr­fach zum Ein­satz.

Garage wird benötigt

Da wir die­ses Gespann zusätz­lich zu unse­rem bis­he­ri­gen Fuhr­park zur Ver­fü­gung gestellt beka­men, müs­sen wir nun jedoch unse­re Fahr­zeug­hal­le drin­gend erwei­tern. Denn auf Dau­er ist es not­wen­dig, dass die Fahr­zeu­ge wet­ter­fest unter­ge­stellt sind. Ins­be­son­de­re auf­grund der Aus­stat­tung des Anhän­gers, die immer tro­cken und frost­frei gela­gert wer­den muss, benö­ti­gen wir nun drin­gend finan­zi­el­le Unter­stüt­zung für die Gara­gener­wei­te­rung.

8.500 Euro fehlen

Wir benö­ti­gen ins­ge­samt 8.500 Euro, um die Erwei­te­rung der Fahr­zeug­hal­le durch­füh­ren zu kön­nen. Ein gro­ßer Teil der hand­werk­li­chen Leis­tun­gen wird zwar in Eigen­re­gie real­siert, jedoch ent­ste­hen unver­meid­ba­re Kos­ten für die Mate­ria­li­en, Bau­ge­neh­mi­gun­gen, sowie das Lei­hen von Bau­ge­rä­ten.

Um Ihnen die Spen­de so ein­fach wie mög­lich zu machen, haben wir über unse­ren Part­ner Bet­ter­place eine Spen­den­ak­ti­on ein­ge­rich­tet. Kli­cken Sie hier­zu ein­fach auf das unten ste­hen­de Spen­den­ban­ner und fol­gen den dor­ti­gen Anwei­sun­gen. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie die Spen­de von der Steu­er abset­zen. Eine ent­spre­chen­den Spen­den­be­schei­ni­gung wird Ihnen auto­ma­tisch per E-Mail zuge­sen­det. Egal ob 5 Euro oder 100 Euro: jeder Cent wird benö­tigt. Vie­len Dank für Ihre Unter­stüt­zung!

  • Geld spenden

Wer lie­ber per Über­wei­sung spen­den möch­te, kann dies natür­lich auch ger­ne tun! HIER fin­den Sie alle not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …