DRK-Gesundheitstipp: Corona-Virus

Für die meis­ten ist Hel­fen im Not­fall eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Doch die Coro­na-Pan­de­mie ver­un­si­chert vie­le Men­schen. Auch jetzt gilt: Jede und jeder kann und muss im Maße der Zumut­bar­keit und ohne erheb­li­che eige­ne Gefahr Hil­fe leis­ten. „Die gesetz­li­che Pflicht zur Ers­ten Hil­fe besteht auch trotz des Risi­kos einer Anste­ckung, jedoch gibt es in der aktu­el­len Situa­ti­on eini­ge Beson­der­hei­ten“, sagt Ange­li­ka Flech­sig, Vor­sit­zen­de des DRK Bönen und gibt hilf­rei­che Tipps:

  1. An ers­ter Stel­le steht immer die eige­ne Sicher­heit, gera­de jetzt, da mit der Anste­ckungs­ge­fahr ein zusätz­li­ches Risi­ko besteht. Wenn mög­lich, soll­te der Min­dest­ab­stand von 1,50 Meter gewahrt wer­den, dies liegt jedoch im Ermes­sen der hel­fen­den Per­son. Wenn nähe­rer Kon­takt not­wen­dig ist, zum Bei­spiel bei Ver­let­zun­gen, soll­ten Mund und Nase der hil­fe­be­dürf­ti­gen Per­son mit einem Tuch abge­deckt und auch das eige­ne Gesicht geschützt wer­den.
  2. Unab­hän­gig von der Distanz ist es auch eine wesent­li­che Ers­te Hil­fe, wenn immer mög­lich, den Not­ruf 112 anzu­ru­fen und mit dem Betrof­fe­nen zu kom­mu­ni­zie­ren: beru­hi­gen, dar­über infor­mie­ren, dass Hil­fe unter­wegs ist, und so lan­ge blei­ben, bis der Ret­tungs­dienst vor Ort ist.
  3. Bei einem Herz-Kreis­lauf­still­stand soll­te in der aktu­el­len Situa­ti­on auf die Mund-zu-Mund-Beatmung ver­zich­tet und nur die Herz­druck­mas­sa­ge durch­ge­führt wer­den (100- 120 Mal pro Minu­te) – und zwar solan­ge, bis der Ret­tungs­dienst über­nimmt.
  4. Die Hel­fe­rin oder der Hel­fer soll­te den Ein­satz­kräf­ten die eige­nen Kon­takt­da­ten geben, um erreich­bar zu sein, für den Fall, dass bei der betrof­fe­nen Per­son nach­träg­lich eine infek­tiö­se Erkran­kung fest­ge­stellt wird.
  5. Men­schen, die zu einer Risi­ko­grup­pe zäh­len, soll­ten grund­sätz­lich zu Hau­se blei­ben. Wer­den sie den­noch drau­ßen Zeu­ge eines Not­falls, müs­sen sie abwä­gen, ob Hil­fe­leis­tun­gen an Frem­den unter Rück­sicht­nah­me auf die eige­ne Sicher­heit mög­lich sind.
  6. Ein Risi­ko­pa­ti­ent mit Sym­pto­men soll­te an einem Pati­en­ten kei­ne direk­te Ers­te Hil­fe leis­ten, son­dern sich auf die Orga­ni­sa­ti­on der Hil­fe beschrän­ken und den Not­ruf 112 wäh­len.
Bei­trag tei­len

Termine

08
26
26.08.2020 | 10:00-19:30
Blutspende
DRK Unterkunft Bönen, Königsholz 1a, 59199 Bönen
08
27
27.08.2020 | 15:00-19:30
Blutspende
DRK Unterkunft Bönen, Königsholz 1a, 59199 Bönen
09
01
01.09.2020 | 15:00-19:30
Blutspende
DRK Unterkunft Bönen, Königsholz 1a, 59199 Bönen

HiOrg-Server

Blutspendetermine

Anzeigen

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Bönen e.V.
Königsholz 1a
59199 Bönen
DRK Ortsverein Bönen e.V.
DRK Ortsverein Bönen e.V.