Fortbildung im Rettungsdienst

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de war es wie­der so weit: Wir haben uns im Rah­men unse­rer jähr­li­chen Ret­tungs­dienst­fort­bil­dung schlau gemacht. Für alle im Ret­tungs­dienst Mit­wir­ken­den besteht eine Pflicht, jähr­lich min­des­tens 30 Fort­bil­dungs­stun­den zu absol­vie­ren. Auch das DRK Bönen schult sei­ne Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ent­spre­chend. Am Wochen­en­de konn­ten wir die dies­jäh­ri­ge Fort­bil­dungs­rei­he nun erfolg­reich abschließen.

Auf dem Pro­gramm stan­den neben den theo­re­ti­schen The­men “Herz-Kreis­lauf-Sys­tem und Atmung” am Sonn­tag ein ganz­tä­gi­ges Wiederbelebungstraining.

Bei­trag teilen