Sie haben sich ent­schie­den, unser Test­zen­trum für eine Tes­tung auf das Coro­na­vi­rus zu nut­zen. Im DRK-Orts­ver­ein Bönen e.V. wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten stets ver­trau­lich und mit der ange­mes­se­nen Sorg­falts­pflicht behan­delt sowie gemäß gel­ten­der Daten­schutz­ge­set­ze ver­ar­bei­tet. Im Fol­gen­den infor­mie­ren wir Sie gem. Art. 13 DSGVO über den Umgang mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Zuge der Testung.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten

Ver­ant­wort­lich für die Daten­er­he­bung ist das
Deut­sches Rotes Kreuz
Orts­ver­ein Bönen e.V.
Königs­holz 1a
59199 Bönen
Tele­fon: 02383 — 2574
E‑Mail: info@drk-boenen.de

Unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten errei­chen Sie unter info@drk-boenen.de

Genutzte Datenkategorien und Quelle der Daten

Für die Durch­füh­rung der Tests erhe­ben wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen. Hier­zu gehö­ren zunächst Namens­da­ten, Kon­takt­da­ten und ihr Geburts­da­tum. Nach Durch­füh­rung des Tests ver­ar­bei­ten wir zudem die Infor­ma­ti­on, ob eine Infek­ti­on bei Ihnen fest­ge­stellt wur­de. Hier­bei han­delt es sich um ein Gesund­heits­da­tum gem. Art. 4 Nr. 15 DSGVO.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zur von Ihnen beauf­trag­ten Durch­füh­rung der Tes­tung auf das Coro­na­vi­rus sowie zur Ein­hal­tung gesetz­li­cher Mel­de­pflich­ten gegen­über Behör­den, die sich aus dem Infek­ti­ons­schutz­ge­setz ergeben.

Rechts­grund­la­gen für die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind daher die Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie für die Ver­ar­bei­tung von Gesund­heits­da­ten (Zustel­lung Ihres Test­ergeb­nis­ses per Mail) Ihre Ein­wil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in Ver­bin­dung mit Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Zur Wah­rung unse­rer gesetz­li­chen Mel­de­pflich­ten bei posi­ti­ven Tes­tun­gen, z.B. gegen­über dem Gesund­heits­amt, ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Ver­bin­dung mit Art. 9 Abs. 2 lit. i DSGVO sowie § 6 Abs. 1 Nr. 1 lit. t IfSG und geben Ihre Daten an das zustän­di­ge Gesund­heits­amt weiter.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Inner­halb unse­rer Orga­ni­sa­ti­on wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur von Abtei­lun­gen und Per­so­nen ver­ar­bei­tet, die für die Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten erfor­der­lich sind. Sofern wir für bestimm­te Ver­ar­bei­tun­gen von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Dienst­leis­ter beauf­tragt haben (z.B. Buch­hal­tung, Akten­ver­nich­tung), haben wir mit die­sen einen Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag gem. Art. 28 DSGVO geschlossen.

Zur Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Leis­tun­gen bzw. zur Wah­rung von gesetz­li­chen Pflich­ten geben wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an wei­te­re Emp­fän­ger wei­ter. Hier­zu zählen:

  • Kas­sen­ärzt­li­che Vereinigung
  • Gesund­heits­amt des Krei­ses Unna

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es erfolgt kei­ne Über­mitt­lung von Daten an ein Drittland.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir löschen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, sobald die­se für die oben genann­ten Zwe­cke nicht mehr erfor­der­lich sind. Das Test­ergeb­nis wird – vor­be­halt­lich der nach­ste­hen­den Aus­füh­run­gen — im Fal­le eines nega­ti­ven Befun­des nach sie­ben Tagen und im Fal­le eines posi­ti­ven Befun­des nach vier Wochen jeweils nach Ergeb­nis­mit­tei­lung gelöscht. Nach Erfül­lung des Ver­tra­ges über die Tes­tung wer­den Ihre übri­gen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert, solan­ge wir dazu gesetz­lich ver­pflich­tet sind. Dies ergibt sich regel­mä­ßig durch recht­li­che Nach­weis- und Auf­be­wah­rungs­pflich­ten, die unter ande­rem im Han­dels­ge­setz­buch und der Abga­ben­ord­nung gere­gelt sind. Die Spei­cher­fris­ten betra­gen danach bis zu zehn Jah­re. Außer­dem kann es vor­kom­men, dass per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten für die Zeit auf­be­wahrt wer­den, in der Ansprü­che gegen uns gel­tend gemacht wer­den kön­nen (gesetz­li­che Ver­jäh­rungs­frist von drei oder bis zu drei­ßig Jahren).

Betroffenenrechte

Nach der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung ste­hen Ihnen fol­gen­de Rech­te zu:

Wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet, so haben Sie das Recht, Aus­kunft über die zu Ihrer Per­son gespei­cher­ten Daten zu erhal­ten (Art. 15 DSGVO). Glei­ches gilt für die Daten ande­rer betrof­fe­ner Personen.

Soll­ten unrich­ti­ge per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den, steht Ihnen und den betrof­fe­nen Per­so­nen ein Recht auf Berich­ti­gung zu (Art. 16 DSGVO).

Lie­gen die gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen vor, so kön­nen Sie sowie ande­re Betrof­fe­ne die Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung ver­lan­gen sowie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­le­gen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Daten­ver­ar­bei­tung ein­ge­wil­ligt haben oder ein Ver­trag zur Daten­ver­ar­bei­tung besteht und die Daten­ver­ar­bei­tung mit­hil­fe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren durch­ge­führt wird, steht Ihnen gege­be­nen­falls ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit zu (Art. 20 DSGVO).

Soll­ten Sie von Ihren oben genann­ten Rech­ten Gebrauch machen, prüft unser Unter­neh­men, ob die gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen hier­für erfüllt sind.

Beschwerderecht

Sie haben die Mög­lich­keit, sich mit einer Beschwer­de an den oben genann­ten Daten­schutz­be­auf­trag­ten oder an unse­re Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de zu wenden.

Unse­re Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de errei­chen Sie unter:

Lan­des­be­auf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit
Nord­rhein-West­fa­len
Post­fach 20 04 44
40102 Düs­sel­dorf

Tel.: 0211/38424–0
Fax: 0211/38424–10
E‑Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Die Bereit­stel­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt grund­sätz­lich frei­wil­lig, aller­dings kön­nen wir ohne die zur Ver­trags­durch­füh­rung erfor­der­li­chen Daten kei­nen Ver­trag mit Ihnen abschlie­ßen und kei­ne Tes­tung durchführen.

Widerrufsmöglichkeit bei Einwilligung

Eine erteil­te daten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gung kön­nen Sie jeder­zeit für die Zukunft wider­ru­fen. Die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tung wird durch die­sen nicht berührt. Im Fal­le eines Wider­rufs ist eine Durch­füh­rung der Tes­tung ggfs. nicht möglich.

Den Wider­ruf Ihrer Ein­wil­li­gung schi­cken Sie bit­te schrift­lich an o.g. Post­adres­se oder per E‑Mail an: info@drk-boenen.de

Bei­trag teilen

Termine

HiOrg-Server

Blutspendetermine

Anzeigen

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Bönen e.V.
Königsholz 1a
59199 Bönen
DRK Ortsverein Bönen e.V.
DRK Ortsverein Bönen e.V.